Sonntag, 7. Juli 2013
Das Tama ( & Murx)


Tja, ich bins der Murx!

Fangen wir mit den einfachsten und offensichtlichsten Dingen an:

Ähm, männlich, ja, grosse Hände und grosse Ohren, ja - ein Zähnchen das beim Grinsen zu sehen ist, auch. Und auch mit offenen Augen bin ich derweil manchmal ein klitzekleines bisschen blind und übersehe Tische (zugegeben, hinter mir) oder Weinflaschen (zugegeben, vor mir) mit fatalem Erfolg. Auch Koffer sind böse blinde Flecken und später blau!
Und die Dicke des Kopfes ist nicht nur optisch; und ein bisschen kantig dafür oberhalb ebenso lockig und unterhalb, wenn auch ein wenig übertrieben, vorhanden.
Und auch wenn ich ein bisschen hager-hungrig ausschaue, so wird doch unmöglich jemand diesem lächelnden Gesicht und offenen Händen irgendwelche bösen Hintergedanken unterstellen. Schon gar nicht wider dem hübschen Hasen da vor mir - ich fresse doch niemanden, ich will nur spielen! Und dann verna*hust*, äh, vernachlässigen wir nicht den Betrachter!

Denn vielleicht versuche ich euch gerade pantomimisch zu warnen - ärgert sie nicht! Macht sie nicht wütend! Sie hat einfach gewonnen!


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.