Dienstag, 8. Juli 2014
#856# Baff
...

Hm, ich bin gerade leicht überfordert. - Mein Selbstbild hat irgendwie einen ziemlichen Knacks bekommen...

Ich bin wohl zu labil, um voll arbeitsfähig zu sein - ich solle lieber nach einer Teilzeitstelle gucken.
Ich meine, ich präferiere ohnehin eine Teilzeitstelle, schon alleine, um auch Zeit für mich zu haben und mich beruflich und privat weiterentwickeln zu können.

...

Aber irgendwie ist es etwas anderes, wenn das als dringender Ratschlag von außen kommt. Ich weiß nicht wirklich, wie ich damit umgehen soll. Oder was ich jetzt mit dem Jobcenter mache. Die haben mir heute praktischerweise solch unsinnige Jobvorschläge geschickt (Informatik - WTF?!).

Und und und.

Ich weiß gerade irgendwie nicht, was tun. .__.

... comment

 
Vom wem stammt den diese Einschätzung? Wenn es die Therapeutin ist, soll sie das attestieren und Sie legen des dem Amt für Arbeitslosigkeitverwaltung vor. Dann sind sie nur eingeschränkt arbeitsfähig, also auch nur eingeschränkt bewerbungsfähig.

Ist so als hätte man sich das Bein gebrochen, dann ist man ja auch nur eingeschränkt arbeitsfähig.

... link  

 
Ja, so in etwa habe ich das auch schon irgendwo gelesen...

Schaden kann es natürlich nicht, die Therapeutin mal zu fragen, die hatte das in der Tat so eingeschätzt - ggf. würde mir sicher auch die Neurologin etwas Entsprechendes schreiben, die sehe ich ja auch bald wieder wegen der Medikamente.

Ich bin halt so unsicher wegen eines möglichen Rattenschwanzes - mich hält ja ohnehin nichts davon ab, mich auch so auf jede Teilzeitstelle zu stürzen, die meinen Qualifikationen entspricht, das versuche ich erwähntermaßen ohnehin die ganze Zeit. Ich weiß aber nicht, wie da die Lage ist, wenn man doch eine Vollzeitstelle kriegt, für die man ja eigentlich krankgeschrieben ist oder ob das Amt nicht auf die schlaue Idee kommt, den MDK/Amtsarzt anzuordnen und und und.

In diesen Dingen habe ich halt noch keinerlei Erfahrung, daher auch meine Unsicherheit bezüglich der Verfahrensweise in dieser Sache. .__.

... link  

 
Ich würde erst mal das Attest einreichen und dann weitersehen. Amtsarzt ist mögglich, aber mal ehrlich: wenn die alle, die ein Attest über eingeschränkt arbeitsfähig einreichen, da hinschickten, wären die Wartelisten so, daß Sie bis dnn wahrscheinlich schon was haben.

... link  

 
Hehe, zu hoffen wäre es^^"

Ich habe ja noch genug Zeit, mir das zu überlegen. Meine nächsten Termine sind ja noch lange hin; es ist eben vor allem deshalb doof, weil ich die Rechtslage da nicht kenne (bezogen auf den Arbeitgeber, ich darf ja eh arbeiten, wie ich lustig bin, nur kommt es eben nicht gut, wenn man quasi am ersten Arbeitstag anmeldet, die Teilzeitoption in Anspruch nehmen zu wollen...)

... link  


... comment
 
Zu labil? Sagt die Therapeutin, oder wie? (Sorry, hab' da wohl den Faden verloren.)

... link  

 
"Zu labil" hat die Therapeutin natürlich nicht gesagt, mir aber dringend dazu geraten, zu meinem eigenen Wohl und für mein persönliches Wohlbefinden lieber erstmal Teilzeit anzuvisieren; es sei zwar förderlich für mich, auch zu arbeiten (Struktur und so - abgesehen davon, dass ich arbeiten auch nicht schlecht finden würde), aber ich auf der anderen Seite auch Sorge dafür tragen sollte, genug Zeit für mich und meine Seele zu haben (nicht bezogen darauf, die Therapie durchziehen zu können, sondern für mich ganz persönlich, weil ich Stress und Frust so gut es geht vermeiden soll, zumal das in der Vergangenheit auch in der Freizeit nicht wirklich gegeben war.).

Sie hat es mir also nicht "verboten", aber eben dringend ans Herz gelegt mit der nachdrücklichen Bitte, gut darüber nachzudenken.

(Erwähntermaßen will ich gar nicht Vollzeit arbeiten - ich traue es mir zwar zu, aber ob ich denke, dass mir das auch gut tun würde, ist eine andere Sache und da muss ich verneinen. - Es ist nur eben trotzdem irgendwie ein Hammer, wenn das von außen herangetragen wird.)

Allgemein sei ich nicht in der Verfassung, jetzt schon direkt mit Vollzeit einzusteigen.

... link  


... comment

To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.