Mittwoch, 21. Juni 2017
#1010# Blöde Outdoor-Sauna
Nicht nur, dass ich so meine Fastentage nicht durchhalte, die Hitze hat mir auch noch die Flasche meines Vitaminnagellacks zersägt. *grummel*

Immerhin habe ich mittlerweile das Schalten kapiert und konnte schon alleine zur Fahrschule zurückfahren. Ich freue mich jetzt schon auf die Staus und Parkplatzsuche, wenn ich eines Tages den Führerschein habe. Yeah!

Arbeit ist wieder doof. Ich hasse es, den Leuten hinterherzutelefonieren. -.- Das passiert halt, wenn man sich für schlau hält.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 3. Januar 2017
#993# "Wenn Sie wollen, dürfen Sie gerne meinen Salat streicheln!"
Mit einem Katzentransportkorb in den Supermarkt zu gehen, ist eine echte Comedyeinlage: der Securitymensch schien mich erst gar nicht zu bemerken, dann war ich bereits zum Salat vorgedrungen und plötzlich fing der Sicherheitsmann an zu rufen und hinter mir herzuhechten.
"Niemand zu Hause", sagte ich, als er ungläubig durch das Gitter starrte.
Fast wirkte er beleidigt, als er wieder abzog und ich mit den Fertigsalaten nach nichtmal zehn Sekunden an der Kasse stand.
Direkt vor seiner Nase stellte ich den Korb ab, machte die Tür auf und warf ganz lässig meinen Einkauf hinein.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 23. August 2016
#972# "Ich zuerst!"
Vor der Therapie hatte ich noch etwas Zeit, und ich warte ohnehin schon viel zu lange auf den neuen Harley Quinn Comic. Also beschloss ich, in der Buchhandlung meines Vertrauens vorbeizuschauen, stellte erfreut fest, dass das gewünschte Heft vorhanden war und machte mich auf den Weg zur Kasse.

Zwei waren geöffnet, an beiden standen ältere Damen und zahlten gerade ihre Zeitschriften. Während ein Dreikäsehoch von 14 oder 15 Jahren noch nervös hin und her läuft, weil er die erste freie Kasse abkriegen will, stelle ich mich einfach an einer von ihnen an. So weit und so einfach!

Die Kundin vor mir verabschiedet sich, der Kassierer lächelt mich an, ich lächel zurück, er so Guten Tag, und ich so Hallo, als plötzlich der Dreikäsehoch seine Hand mit dem Fußballmagazin dazwischenschiebt.

Der Kassierer guckt irritiert, ich gucke irritiert, der Kassierer überlegt noch, wessen Heft er zuerst abziehen soll und während ich mich im Geiste schon wieder ärgere, dass ich mich wiedermal habe unterbuttern lassen, dieses Mal auch noch von einem Grünschnabel, und ich darüber sinniere, ob ich mich wohl je werde durchsetzen können, höre ich, wie auf einmal jemand sehr fest und sehr laut "Ich war zuerst da!" sagt. Kurz danach guckt der Dreikäsehoch betreten zur Seite und verzieht sich an die Stelle, an die ich zeige.

Ich zahle, gehe raus und in dem Moment wird mir klar: Tama, das warst ja du.

Und ich denke so: Krassomatico!

... link (2 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 24. Januar 2016
#960# Einkaufsbummel
Benefit_Holiday_Set

Meine derzeitige Wimperntusche neigt sich dem Ende, also wurde es Zeit, Nachschub zu besorgen. Dass ich tatsächlich schon eine neue Mascara in der Schublade liegen habe und deshalb eigentlich erst in zwei Monaten eine neue bräuchte, hat mein konsumberauschtes Hirm mal fluchs ignoriert.
Es sollte wieder meine Lieblingsmascara werden. Also schnappte ich mir den ebenso konsumsüchtigen Murx und ab in die Parfümerie.
Natürlich blieb es nicht bei der Mascara: Raus kam ich mit einer ganzen Holiday-Box. Enthalten sind hier die Augencreme von Benefit, die ich auch schon ewig testen will, eine Primer-Probegröße - oh, welch Wunder, auch Primer wollte ich mal testen, weil ich im Frühjahr einige recht zeitintensive Termine erwarte und ich da gerne länger gut mit meinem Make-Up aussehen möchte - ein Probetübchen eines Gesichtsserums (schon einmal aufgetragen, aber irgendwie nehme ich wohl zu wenig, denn das Verteilen will nicht ganz glücken) und die Originalgröße der Emulsion; was auch immer das ist. Wohl eine Art flüssigere Gesichtscreme. Aber supersüß aufgemacht! (Nein, im ernst: Die Sachen sind natürlich supersüß, in erster Linie hat mich die Verkäuferin aber einfach mit dem Preisargument überzeugt: Die Augencreme habe ich eh kaufen wollen, auch um den Primer schlich ich ewig rum und alleine die beiden Vollgrößen hätten einzeln gute 20 - 30 € mehr gekostet. Zum Testen also absolut okay und ich wollte mir einfach mal was gönnen!)

Außerdem war ich sehr erfreut, endlich (!) den neuen Band von "Attack on Titan" am Bahnhof zu finden. Die Geschichte ist gerade so irrsinnig spannend und ich kann es kaum erwarten, welche Auflösung am Ende steht! - Zudem gibt es jetzt auch eine Novel zu dem Manga. Sie ist eher groschenromanmäßig und ich finde es schon schade, dass die Illustrationen nicht farbig abgedruckt wurden. In erster Linie freue ich mich aber über neues Futter, denn im Moment stehe ich ja sehr auf DC-Comics und bin mangamäßig darum gerade eingeschränkt. Aber auch, weil ich durch den deutschen Markt da nicht mehr durchblicke. Ich habe meine Lieblingsmangaka bzw. -serien und mehr brauche ich da auch nicht.

Mein kleiner Kaufrausch am Wochenende ist wahrscheinlich auch stressbedingt: Ich habe das Gefühl, dass mir auf der Arbeit die Decke auf den Kopf fällt. Ich finde es super, so viele Kooperationen generiert zu haben, aber das will auch alles vorbereitet werden und langsam weiß ich nicht, ob ich da nicht zu viel für meine Halbzeitstelle angesammelt habe. Außerdem soll ich im Frühjahr auch zwei Klassenführungen machen und wir alle wissen, wie meine Flüchtlingsführung verlaufen ist... Ich habe Lampenfieber! (Chef wollte ja trösten, indem er an das Erfolgserlebnis und die Zufriedenheit erinnert, die nach erfolgreicher Bewältigung der Herausforderung wartet - leider stehe ich selber dann aber immer unter Adrenalin und brauche ewig, um runterzukommen. Wenigstens drei oder vier Tage dauert es, bis ich wieder vernünftig funktioniere.)

Auch deshalb fand ich es sehr nett von Murx, dass er mir bei unserem Einkaufsbummel ein Buch zum Selbstmanagement spendiert hat: es handelt sich um den Pockettrainer von Bischof und Bischof, der viele Übungen zu den eigenen Kompetenzen und dem Zeitmanagement enthält. Die Aufgaben sind anspruchsvoll, mir zumindest fällt es unglaublich schwer, mich mit meinen Fähigkeiten und Talenten einzuschätzen. Darum bin ich auch erst auf Seite 14, weil ich dieses Mal wirklich jede Übung mitmache, schriftlich.

Wir sind dann noch ein bisschen durch die Gegend gerannt, weil ich dringend eine neue Schreibtischlampe brauche, die alte ist hinüber (waren aber alle zu teuer, also mal schauen, wann wir die Chance dazu haben, ins Einrichtungshaus zu fahren) und Murx wollte ein neues Computergehäuse (mit dem er mich fast erschlagen hat, aber ich bin ja robust).

Jedenfalls muss ich das mal hinkriegen, meinen Job besser zu strukturieren und zu machen: ich kann nicht jedes Wochenende so viel Geld ausgeben, den Platz habe ich nicht und ich möchte sparen. Zwar habe ich immer noch einen Überschuss erwirtschaftet, aber mein Haushaltsbuch hat dennoch schonmal besser ausgesehen...

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 29. August 2015
#936# Erfolgreicher Zwiebelanbau :)
selbst gezogene Zwiebeln

Jetzt reicht es aber mit derlei Experimenten: Die Drachenbäume ufern sprichwörtlich aus und brauchen dringend den Blumentopf!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 28. Juni 2015
#916# Für mich wieder entdeckt


Beim Durchklicken meiner YT-Favoriten wiederentdeckt - ich sollte meine Faun-Alben mal wieder häufiger hören und auch aufstocken. ;-)

Und weil ich gerade vom Schicksal so begünstigt werde (neuer Job, dieses Jahr definitiv die Hochzeit,...), habe ich mir in den Kopf gesetzt: Ich erfülle mir endlich meinen Wunsch nach einem Altar! Den habe ich schon seit der Realschule: eine zusätzliche Kommode, in der ich Räucherwerk und Bücher etc. verstauen kann, eine kleine Buddhafigur mit der Erdberührungsgeste, eine kleine Kiste für meine Tarotkarten etc., ein Räucherstöfchen, ...

Daheim war es ja nicht wirklich möglich, nach meiner Facon zu leben. Aber gut Ding will Weile haben. :)

... link (2 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 17. Juni 2015
#912# Entstanden in Abwesenheit
Thailändisches Chili, selbst gemacht
Schaumkuss-Muffins
Aus Granny Squares gehäkelte und mit geblümtem Stoff gefütterte Kosmetiktasche

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 15. Mai 2015
#909# Mikro oder Headset?
Das ist hier gerade die Frage...

Ich hoffe, ich finde schon morgen eine zufriedenstellende Lösung.

Wie ich hier schon so ganz dezent andeutete, bin ich begeisterte Lernerin auf Babbel. Gelernt habe ich überwiegend mit meinem Pad über App, weil man sich damit überall in der Wohnung ganz bequem hinfläzen kann.

Jetzt habe ich vor etwas über einer Woche bei einem für mich tollen Angebot zugeschlagen: Ursprünglich hatte ich nur ein Abo für Dänisch. Zum Preis von zwei Jahressprachabos konnte ich aber ein Komplettpaket schießen, sprich: 14 Sprachen.

Vor allem Englisch will ich endlich wieder auffrischen und ich habe mich immer geärgert, dass ich in Französisch und Russisch so eine Niete war. Also perfekt für mich! :D Das Lernen mit App und Website macht bei mir richtig Laune und ich übe fast täglich.

Leider sind vor allem die Schreibübungen in der App nicht immer wirklich komfortabel und viele Funktionen, die mir auf der Website zur Verfügung stehen, kann ich da gar nicht nutzen - z.B. die akustische Vokabelabfrage.

Ich brauche also ganz dringend ein Mikro oder Headset, irgendwas, womit ich auch am fest installierten PC völlig frei babbeln kann (Und womit ich Murx nicht mehr so auf den Senkel falle, ich hänge sonst nämlich meist bei ihm rum...).

Es sollte schon etwas Praktisches sein, bei dem man die Hände und den Weg zur Tastatur frei hat. Vielleicht wäre es Headset tatsächlich besser, ich benutze meinen Fernseher als Monitor und da klingt die Aussprache immer so blechern...

Ich freue mich jedenfalls, wenn ich da richtig loslegen kann! :)

(Dänisch ist gerade sehr schwer für mich... Einzahl, Mehrzahl und besitzanzeigende Fürwörter... Englisch ist da noch wesentlich einfacher, da habe ich einfach wieder als Anfänger angefangen. Aber ich weiß, dass ich schon bei den Grundkenntnissen so manches Defizit habe und das will ich beseitigen...)

Kennt eigentlich jemand dänischsprachige Websites, also Texte im Netz, die eher im belletristischen Bereich liegen? Es ist nicht so, dass die Bücherhallen keine dänischsprachige Literatur hätten, aber im Kinderbereich ist das irgendwie ziemlich mau und Romane für Erwachsene sind ganz eindeutig noch nicht die geeignete Lektüre für mich. Sonst gibt es nur sehr viele Filme und Hörspiele, mir ist aber auch das Leseverständnis wichtig.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 30. April 2015
#906# Tama häkelt V oder: Tama rafft sich auf
Hat ja auch nur... ein Jahr (?) gedauert.

Erst war ich unschlüssig, ob ich überhaupt die Farbe von dem Teil mag, was ich da fabriziert habe.
Dann war ich unschlüssig, ob ich alles wieder aufribbeln soll, weil: Nö, Farbe in Kombi mit dem Modell mag ich nicht.
Dann erklärte sich Liny bereit, das Teilchen zu adoptieren. :)
Und dann sinnierte ich darüber, wie man dem nackten Etwas den letzten Feinschliff verpassen könnte...

Also die Flachkordeln nochmal nachgebessert, Blümchen gehäkelt, festgenäht... und mich nach langen, qualvollen, gefühlten Stunden dagegen entschieden, als Stempel Perlen aufzunähen.

Umhängetasche, gehäkelt nach einer Anleitung aus "1x1 Häkeln"

Das wirkt auch so! :-)

Jetzt muss ich die Tasche nur noch übergeben, ohne einen Nervenzusammenbruch zu kriegen, und dann ist erstmal alles paletti.^^

... link (4 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 13. Januar 2015
#896# Meiner Dracaena Sanderiana wächst ein zweiter Stamm! :O
Das dürfte auch erklären, warum aus den anderen gefühlten Trilliarden Trieben seit Monaten noch nichts Gescheites geworden ist.

... link (0 Kommentare)   ... comment